CDU-Gemeinderäte besuchten Patrozinium

Wie in jedem Jahr besuchten auch dieses Mal wieder einige CDU-Gemeinderäte das Patrozinium mit Gottesdienst und anschließendem Stehempfang im St. Sebastian-Haus. Sie konnten von der stellvertretenden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Sonia Walz hören, wie die bisher sieben selbständigen Pfarrgemeinden nun zur katholischen Kirchengemeinde Vorderes Murgtal zusammenwachen, aber auch ihre jeweiligen Eigenheiten haben, die es zu bewahren gilt. Begleitet wurden sie von der CDU-Landtagsabgeordneten Sylvia Felder, die zusammen mit ihrem Mann Rupert immer wieder gerne in Kuppenheim ist.

CDU-Kalender 2017 erschienen

Ab dieser Woche finden Sie wieder den praktischen CDU-Taschenkalender mit den Veranstaltungsterminen 2017 in Kuppenheim und Oberndorf in den örtlichen Banken, Apotheken, Metzgereien, Bäckereien, Rathaus und der Katholischen Öffentlichen Bücherei. Gerne erhalten Sie ihn aber auch bei einem Ihrer sieben CDU-Gemeinderäte.

CDU-Mitgliederversammlung am 2. Februar 2017

Zu ihrer nächsten Mitgliederversammlung lädt die CDU Kuppenheim auf Donnerstag, 2. Februar 2017, 19.00 Uhr, ins Schützenhaus ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

-Eröffnung und Begrüßung

-Totengedenken

-Wahl eines Wahlleiters, eines Protokollführers und einer Zählkommission

-Bericht aus dem Vorstand

-Bericht aus der Gemeinderatsfraktion

-Rechenschaftsbericht der Schatzmeisterin

-Stellungnahme der Rechnungsprüfer

-Aussprache über die Berichte

-Entlastung des Vorstandes

-Nachwahl des Schatzmeisters

-Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften

-Verschiedenes

CDU dankt ihren Abgeordneten für B3-Neu

Im Rahmen des diesjährigen Neujahrsempfangs der Stadt Kuppenheim im neuen Rathaus wurde auch den Abgeordneten der Region für deren großen persönlichen Einsatz für die Höherstufung des B3-Neu-Lückenschlusses gedankt. Die CDU freut sich über die Verwirklichung dieses größten Verkehrsprojekts der Knöpflestadt in den vergangenen Jahrzehnten mit ihrem Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker und der Landtagsabgeordneten Sylvia Felder. Nun ist das Land in der Pflicht, die Planungen zügig voran zu treiben, denn die finanziellen Mittel wurden durch den Bund bewilligt.

CDU vor Ort

Zur diesjährigen Ordensmatinee im Foyer des Rathauses hatte die Narrenzunft Knöpfle auch die Vertreter der CDU-Gemeinderatsfraktion eingeladen, die dieser Einladung fast vollzählig gefolgt waren.  Alle Anwesenden erhielten den neuen Jahresorden mit dem ehemaligen Gasthaus „Zum Ochsen“ verliehen, der in 2016 große Schlagzeilen in der Kommunalpolitik gemacht hatte. Zwischenzeitlich bahnt sich eine bauliche Lösung mit dem Erhalt dieses Traditionsgebäudes an, was sicherlich im Interesse einer Mehrzahl der Bevölkerung ist und auch von der CDU-Fraktion tatkräftig unterstützt wird.

CDU dankt Michael Hagen

Der CDU Stadtverband Kuppenheim und die CDU- Gemeinderatsfraktion danken Michael Hagen für die über sieben Jahre Engagement als CDU-Vorsitzender und CDU- Gemeinderat. Im Gemeinderat war Michael Hagen auch stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender und für ein Jahr lang 1. Bürgermeister-Stellvertreter. Er hat sich in dieser Zeit das Vertrauen der Bevölkerung erworben und bei der letzten Kommunalwahl 2014 das zweitbeste Ergebnis aller Kandi-daten für seine CDU errungen. Durch seinen privaten Wegzug musste er nun zum 31.12.2016 sein Mandat abgeben und hat auch seine Funktion als CDU-Vorsitzender niedergelegt.

Für ihn ist im Januar 2017 Lothar Kolles als neuer CDU-Stadtrat nachgerückt. Bis zu Neuwahlen wird die CDU von den beiden Stellver-tretern Lutz Albrecht und Uwe Ridinger geleitet. Die nächste CDU-Mitgliederversammlung wird am 2. Februar 2017 im Schützenhaus mit Rechenschaftsberichten aus Ortsverband und Fraktion stattfinden.

Ihre CDU-Gemeinderäte informieren

In der Gemeinderatssitzung vom 17.10.2016 nahm die CDU-Fraktion durch ihren Vorsitzenden Uwe Ridinger zu den Planungen zum „Ochsen-Areal“ wie folgt Stellung:

Im Juli diesen Jahres wurden uns hier erste Pläne für eine Neubebauung des „Ochsen-Areals“ vorgestellt. Nun hat die Stadt und der Gemeinderat mit einem eigenen Stadtplaner seine Vorstellungen formuliert.

Es handelt sich hier um ein städtebaulich sehr wertvolles Gebiet, am Rande der Altstadt und der noch vorhandenen Stadtmauer. In den 80’er Jahren haben wir eine aufwändige Stadtsanierung durchgeführt. Wir sollten nun jeweils punktuell unsere Ideen für das Stadtbild entwickeln, so wie auch hier geschehen.

An der vorgestellten Variante 1 gefällt meiner Fraktion vor allem, dass wir analog der Innenstadt eine zweigeschossige Bauweise mit Dachgeschoss vorsehen wollen. Auch favorisieren wir den Erhalt des L-förmigen ehemaligen Gasthauses „Ochsen“ als stadtbildprägendes Gebäude, ohne seine weiteren Anbauten wie Küchentrakt und Saal. Die vorgeschlagenen 6 Gebäude würden das Gebiet etwas auflockern und neue Sichtbeziehungen zum Stadtgraben schaffen. Es würde damit auch eine interessante fußläufige Erschließung dieses Areals entstehen.

Wir sollten aus diesen Gründen auch den bestehenden Bebauungsplan mit dem vorhandenen großen Parkplatz aufheben und das gesamte Gebiet einer Wohnbebauung zuführen. Eine zu große Massierung lehnen wir aber ab.

Eine komplette Ausführung mit Satteldächern wäre für mich die städtebaulich bessere Variante.

Wir wollen deshalb die Variante 1 als Grundlage für einen künftigen Bebauungsplan nehmen.

CDU-Fraktion besuchte Haus Fichtental

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Betriebsbesuche schaute sich die CDU-Gemeinderatsfraktion dieser Tage das Pflege- und Seniorenzentrum Haus Fichtental in Kuppenheim an. Der Heimleiter Michael Salcher stellte hierzu kurz sein Haus vor. So gibt es in seiner Einrichtung, die zum Klinikum Mittelbaden gehört, 81 Heimplätze und 4 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. Insgesamt 65 Mitarbeiter und zahlreiche ehrenamtliche Kräfte wie Kirchen, Vereine, Nachbarschaftshilfe kümmern sich um die Gäste. Nachdem das Haus in den Jahren 2009 und 2010 generalsaniert wurde, präsentiert es sich seither in neuem Glanz. Von dieser freundlichen Atmosphäre mit viel Farbe, kleinen Sitzgelegenheiten und einer großen Kapelle konnte sich die CDU bei einem Rundgang einen guten Eindruck machen. Zum Abschluss überreichte der CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Ridinger das CDU-Tröpfle an den Leiter Michael Salcher, der sich über den Besuch und das Interesse daran gefreut hat.

In der Gemeinderatssitzung vom 19.09.2016 nahm die CDU-Fraktion zur Jahresrechnung 2015 wie folgt Stellung:

Wie auch in den Vorjahren wird der Haushaltsplan 2015 durch das tatsächliche Ergebnis weit übertroffen. Dass die Jahresrechnung 2015 so deutlich positiver ausfällt als der Plan, überrascht aber angenehm. Die Zuführungsrate zum Vermögenshaushalt erreicht einen neuen Rekordwert.

Dadurch können auch die Rücklagen nochmals aufgestockt werden, nachdem zunächst mit einer Entnahme gerechnet worden war.

Wir gewinnen dadurch zusätzlichen finanziellen Spielraum bei unseren künftigen Projekten wie der neuen Veranstaltungshalle. Ein Dank hierfür an alle Beteiligten, aus der Verwaltung und dem Gemeinderat.

Ihre CDU-Gemeinderäte informieren

In der Gemeinderatssitzung am 19.10.2015 nahm die CDU-Gemeinderatsfraktion zur Auslobung des Realisierungswettbewerbs für die neue Veranstaltungshalle wie folgt Stellung: Im Vorfeld zu diesem Punkt fanden intensive Diskussionen mit der Bevölkerung und den zukünftigen Nutzern der neuen Veranstaltungshalle, unseren Vereinen und Organisationen, statt. Auch möchten wir die Besichtigungsfahrt im Sommer diesen Jahres und die bisherigen Beratungen im Gemeinderat, den Fraktionen und mit den Preisrichtern nennen. All dies hat zu den vorliegenden umfangreichen Rahmenbedingungen für die Auslobung des Realisierungswettbewerbs geführt. Wir denken, dass darin alle wichtigen Punkte enthalten sind. Deshalb stimmt die CDU-Fraktion dem vorliegenden Text und der weiteren Vorgehensweise zu.