CDU-Gemeinderatskandidaten besuchten Sport- und Freizeitgelände

Im Rahmen ihrer Ortsbegehungen machten sich die Gemeinderatskandidaten der CDU Kuppenheim ein Bild vom Sport- und Freizeitzentrum beim Cuppamare und diskutierten vor allem die neue Veranstaltungshalle. Hierfür liegt zwar noch keine Bedarfsermittlung und Planung vor, die Bevölkerung wünscht sich aber eine solche Halle bereits seit Jahrzehnten. Gerade für größere Veranstaltungen gibt es momentan keine geeigneten Räumlichkeiten mehr in unserer Stadt, was schon des öfteren schmerzlich vermisst wurde.
Analog der Arbeitsgruppe zur Überplanung des Sport- und Freizeitzentrums, in der die Gemeinderätin Erna Wetzel für die CDU mitarbeitet, wird ein solches Gremium für die neue Halle dringend befürwortet.
Die Zeitplanung der Gemeinde sieht auch in der mittelfristigen Finanzplanung eine klare Prioriät für die Veranstaltungshalle vor. Als Standort wird von der CDU dabei der schon seit langem vorgesehene sogenannte
„Zirkusplatz“ favorisiert, auch unter den Aspekten der Verkehrserschießung und dass die Halle einen städtebaulichen Akzent an dieser markanten Ortseinfahrt bilden sollte.
Um eine solche Halle auch für die Sommerfeste der Vereine nutzen zu können, ist eine offene Lösung zu überlegen, evtl. auch eine Art Festzelt/Zelthalle als möglicher Anbau. Beim Sportzentrum sind ebenfalls detaillierte Planungen erforderlich und die Beteiligung aller künftigen Nutzer wie Vereine und Schulen.
In den Vorgesprächen wurde auch bereits der Wunsch nach einem Kunstrasenplatz geäußert, den die CDU auch für sinnvoll erachtet.