CDU-Kreistagskandidaten bereisten ihren Wahlkreis

Zu einer mehrstündigen Informationsfahrt machten sich am vergangenen Samstag die CDU-Kreistagskandidaten
im Wahlkreis Kuppenheim – Muggensturm – Ötigheim – Bischweier auf.
In Kuppenheim besprachen die beiden Kuppenheimer Kandidaten Michael Hagen und Uwe Ridinger die Situation
an der Werkrealschule, an der sich zum Schuljahr 2014/2015 gerade noch 17 Schüler angemeldet haben. Diese Schule wird von Kuppenheim, Muggensturm und Bischweier betrieben, deren Zukunft ist aber derzeit offen, da von der Landesregierung die Gemeinschaftsschule forciert wird. In Kuppenheim wird zudem die Ganztagsbetreuung ausgebaut, aber in der offenen Form.
In Bischweier stand das Gewerbegebiet Hardtrain auf dem Programm, das direkt in Verlängerung von Kronospan liegt und einige potente Firmen angezogen hat.
In Muggensturm wurde die Radwegeanbindung mit den noch fehlenden Verbindungen zwischen Muggensturm –
Kuppenheim und Muggensturm – Bischweier thematisiert. Durch den beabsichtigten Ausbau der Landesstraße im Zuge der Daimler-Benz-Ansiedelung soll hier ein Radweg Abhilfe schaffen.
In Ötigheim wird derzeit vom Landkreis ein Mehrzweckgebäude bei den Volksschauspielen gefördert. Interessant war auch die Baustelle zum Eisenbahntunnel und die Besichtigung der Veranstaltungshalle. Hier machten sich vor allem Michael Hagen und Uwe Ridinger ein Bild über die Technik und das erforderliche Raumprogramm, da eine solches Projekt auch in Kuppenheim aktuell ansteht.