CDU vor Ort beim Weihnachtskonzert des Musikvereins

Am vergangenen Sonntag fand ein kurzweiliges Konzert „Klänge im Advent“ des Musikvereins Stadtkapelle Kuppen-heim in der Pfarrkirche St. Sebastian statt. Daran teil nahmen auch mehrere Mitglieder der CDU-Gemeinderatsfraktion und aus dem CDU-Ortsverband. Die über 60 Musiker unterhielten das dankbare große Publikum mit weihnachtlichen Weisen von bekannten und neueren Komponisten. Auch die dazwischen vorgetragenen Geschichten und Texte trugen zu einer besinnlichen Stimmung bei. Vielen Dank für diesen schönen Abend.

Rückblick auf CDU-Martinsgansessen

Beim diesjährigen Martinsgansessen der CDU Kuppenheim im Schützenhaus konnte der CDU-Ortsvorsitzende
Lothar Kolles mit Kai Whittaker und Sylvia Felder sowohl den CDU-Bundestagsabgeordneten als auch die CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis begrüßen. Und diese hatten mit der Planungsentscheidung für den B3-Lückenschluss durch das Land auch alle Aufmerksamkeit auf ihrer Seite. Damit könnte der jahrzehntelange Wunsch der Kuppenheimer Bevölkerung nach einer verkehrsberuhigten Ortsdurchfahrt in den nächsten Jahren Wirklichkeit werden. In einem kurzen Rückblick auf die Gemeinderatsarbeit zeigte der Fraktionsvorsitzende Uwe Ridinger die Initiativen der CDU-Fraktion auf z.B. in der Parkraumthematik und bei barrierefreien Erschließungen des Hauses der Vereine und des alten Rathauses. Neumitglied Svenja Westermann aus Oberndorf berichtete von einer erfolgreichen Befragung der Kunden des dm-Marktes
in Kuppenheim durch die CDU-Kandidatinnen für die nächsten Gemeinderatswahl. Die Ergebnisse sollen in die Arbeit der CDU Kuppenheim einfließen.

CDU vor Ort bei Feuerwehrübung und Neueröffnung Tagespflege in Kuppenheim

Dieser Tage nahmen mehrere CDU-Gemeinderäte und –Gemeinderatskandidaten bei der Nachtübung der Freiwilligen Feuerwehr Kuppenheim und Oberndorf teil. In einer Baustelle in der Weingärtenstraße 29
galt es, einen Brand zu bekämpfen und mehrere Verletzte zu retten. Die Besucher konnten sich vom guten
Leistungsstand der örtlichen Wehren überzeugen.
Am Wochenende waren die CDU-Vertreter dann zu Gast bei der Neueröffnung von Schwester Pia’s Team, einer neuen Tagespflege im ehemaligen „Ochsen“ in der Friedrichstraße 53 in Kuppenheim. Man war beeindruckt vom Leistungsangebot dieser neuen Einrichtung in der Mitte unserer Stadt und sehr angetan von der architektonischen Umsetzung in diesem alten historischen Gebäude. Wir wünschen den Betreibern viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

CDU-Fraktion stimmt Jahresrechnung 2017 zu

In der vergangenen Gemeinderatssitzung stand die Feststellung der Jahresrechnung 2017 auf der Tagesordnung. Danach hat die Stadt Kuppenheim im vergangenen Jahr eine finanziell solide Basis für die kommenden Jahre gelegt. Der letzte Haushalt nach altem Recht ist zwar nicht mehr mit der Doppik des neuen Haushaltsrechts vergleichbar, das die Stadt seit 2018 anwendet, die erreichten Zahlen sprechen aber deutlich für sich. So werden zu den früheren Rücklagen (jetzt Liquidität) ca. 6,9 Mio. Euro zugeführt, so dass sich darin 15,8 Mio. Euro befinden. Dies ist auch bedingt durch z.B. eine hohe Gewerbesteuer mit 4 Mio. Euro, die Auflösung der Sonderkonten „Hardrain“ und „Frauberg“ und die Auflösung der früheren Haushaltsreste, die es nach neuem Recht auch nicht mehr gibt.
Die Schulden belaufen sich im städtischen Haushalt auf 3,6 Mio. Euro wie auch bei den Versorgungsbetrieben mit 3,6 Mio. Euro. Und dies vor dem Hintergrund der zahlreich getätigten Investitionen in unserer Stadt wie für Kindergärten, Straßen-, Kanal- und Schulsanierungen in den vergangenen Jahren oder der begonnene Bau der neuen Veranstaltungs-halle.
Aus diesen Gründen hat die CDU-Fraktion auch einstimmig den vorgelegten Zahlen zugestimmt.

Was bewegt frau in Kuppenheim?

Im Rahmen der Aktion „Mitreden – wo drückt frau der Schuh? Politik von Frauen für Frauen“ wurde am vorvergangenen Samstag eine Umfrageaktion durch die weiblichen Mitglieder der CDU Kuppenheim durchgeführt. Stellvertretend für die Frauen-Union, die diese Aktion ins Leben gerufen hat, wurden gezielt Frauen nach ihren politischen Wünschen und Ideen, aber auch nach ihrer Kritik an kommunalen Verhältnissen befragt. Die zweistündige Aktion fand vor dem dm-Markt in Kuppenheim statt. „Wir haben viele anregende Antworten aus den verschiedensten Themenbereichen erhalten, von Zugezogenen sowie von Frauen, die in Kuppenheim groß geworden sind. Jetzt wollen wir die Themen diskutieren und versuchen Verbesserungsmöglichkeiten in das politische Handeln unserer Stadt einfließen zu lassen.“, war Svenja Westermanns Resümee der Aktion.
Mit Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen 2019 soll die Aktion zudem die Lust am Einmischen und die Freude an politischer Gestaltung wecken, und insbesondere den weiblichen Passanten die Gelegenheit geben, sich mit ihren Anliegen direkt an die Frau wenden zu können.
Im Frühjahr soll die Aktion wiederholt werden. Den Ort sowie der zeitliche Rahmen werden vorher bekannt gegeben.