CDU nominierte ihre Gemeinderatskandidaten

Wiederum mit 18 Personen tritt die CDU Kuppenheim bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 an. Auf ihrer Nominierungsversammlung im Ristorante Da Rosario bestimmten die CDU-Mitglieder die 18 Kandidatinnen und Kandidaten in einer verbundenen Einzelwahl, bei der sich die Bewerber im Vorfeld auf die einzelnen Plätze der Liste geeinigt hatten. Die Versammlung leitete der designierte CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Alexander Becker (Ötigheim), der voraussichtlich im April die Nachfolge von Sylvia Felder antreten wird, die Regierungspräsidentin in Karlsruhe werden soll. Wir danken an dieser Stelle noch einmal der CDU-Abgeordneten Sylvia Felder für ihren tatkräftigen Einsatz für unsere Umgehungsstraße B3-Neu.
Die 18 Kandidaten treten in folgender Reihenfolge an:
Lothar Kolles (56 J.), Erna Wetzel (69 J.), Uwe Ridinger (58 J.), Svenja Westermann (30 J.), Bernhard Walz (57 J.), Marion Hagen (59 J.), Thomas Schoch (49 J.), Carola Schmidt (51 J.), Joachim Kolles (44 J.), Günter Legler (53 J.), Patrick Zäpfel (39 J.), Nicolas Risse (26 J.), Andy Brandenburg (40 J.), Klaus Strickfaden (57 J.), Rosario Giardini (50 J.), Joachim Friedrich Seeger jr. (31 J.), Stefan Hörig (34 J.) und Walter Weber (65 J.).
Neben 14 Männern treten mit Erna Wetzel, Svenja Westermann, Marion Hagen und Carola Schmidt auch vier Frauen für den Gemeinderat an. Zu einer guten beruflichen Mischung kommt auch noch eine Altersspanne von 26 bis 69 Jahren. Mit Svenja Westermann, Nicolas Risse und Walter Weber hat die CDU auch drei Bewerber aus dem Stadtteil Oberndorf auf ihrer Liste und möchte so auch die Interessen ihres Teilorts aus erster Hand in die Gemeinderatsarbeit mit einbringen. Von der bisherigen CDU-Gemeinderatsfraktion bewerben sich bis auf Prof. Dr. Frank Peters-Klimm wieder alle sechs Amtsinhaber. Weitere Kandidatenvorstellungen und Termine mit den Kandidaten werden wir in nächster Zeit immer wieder veröffentlichen. Daneben treten Erna Wetzel und Walter Weber für die CDU auch für den Kreistag an.

CDU dankt Christa Wandler für 35 Jahre Gemeinderatstätigkeit

Dieser Tage fand ein großer Stabwechsel in der CDU-Gemeinderatsfraktion Kuppenheim statt. Nach fast 35 Jahren Gemeinderatstätigkeit und im Amt der 3. Bürgermeister-Stellvertreterin gab Christa Wandler ihr Amt ab. Die CDU möchte sich bei Ihr mit einem Vergelt’s Gott für ein beispielloses Engagement im Sinne der Allgemeinheit bedanken. Die offizielle Verabschiedung wird noch zu einem späteren Zeitpunkt durch die Gemeinde erfolgen. Als ihr Nachfolger wurde Thomas Schoch (49 Jahre) verpflichtet, der auch Mitglied im Technischen Ausschuss wurde. Erna Wetzel übernahm das Amt der Bürgermeister-Stellvertreterin. Wir wünschen den Neugewählten viel Freude bei ihren neuen Funktionen.

CDU trauert um Peter Aschenberg

Die CDU Kuppenheim trauert um ihr verstorbenes langjähriges Mitglied Peter Aschenberg. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

100 Jahre Frauenwahlrecht – „nur ein Etappenziel“

Am 24. Januar lud der Stadtverband Kuppenheim, gemeinsam mit der Frauen Union Kreisverband Rastatt in das Alte Rathaus nach Kuppenheim ein. Im voll besetzten Bürgersaal hatten sich neben vielen interessierten Frauen auch zahlreiche Männer eingefunden. Begrüßt wurden die Gäste von den Initiatorinnen des Abends aus Kuppenheim-Oberndorf und Rastatt, Svenja Westermann und Doris Oesterle. Mit einem aktuellen Bericht über die tendenziell rückläufigen Zahlen und Quoten von Frauen in der Politik, begann Dr. Inge Gräßle, Landesvorsitzende der Frauen Union und Abgeordnete des europäischen Parlaments ihren Vortrag. Finanzielle Aspekte, wie die Unterschiede zu Männern in Lohn und Rente, aber auch Ländervergleiche zur Frauenqoute in denen Deutschland, als auch Baden-Württemberg im Bundesvergleich noch weit von der Spitze entfernt sind, wurden angesprochen. Die Historikerin Prof. Dr. Sabiene Liebig aus Karlsruhe folgte mit einem Vortrag über die Entwicklungen, die zum Wahlrecht vor 100 Jahren geführt hatten. Im Anschluss wurde eine Diskussionsrunde von der CDU Kreisvorsitzenden Brigitte Schäuble geführt, in der beide Referentinnen auch persönlich Stellung nahmen und über die Zukunftsperspektiven sprachen. Das Schlusswort übernahm die Landtagsabgeordnete Sylvia Felder, in dem sie deutlich machte, dass Frauen ihre Chance auf ein politisches Amt nutzen und sich von möglichen Niederlagen nicht entmutigen lassen sollten.

CDU nominiert ihre Gemeinderatskandidaten

Nach einer erfolgreichen Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten in den vergangenen Monaten steht nun die Nominierungsversammlung zur Aufstellung der Liste zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 an. Die Mitglieder der CDU Kuppenheim und die Kandidaten treffen sich deshalb am Mittwoch, 20. Februar 2019, 20.00 Uhr, im Ristorante Da Rosario, Friedrichstraße 25, Kuppenheim.

Beim Feuerwehrgerätehaus auch Neubau prüfen

Zwar sind die Planungen zur Erweiterung und Umbau des bestehenden Feuerwehrgerätehauses Kuppenheim schon weit fortgeschritten, in der jüngsten Gemeinderatssitzung hat die CDU-Fraktion aber noch einmal die Variante Neubau auf die Tagesordnung gebracht. Vor dem Hintergrund von geplanten Kosten von 5,4 Mio. Euro für einen Umbau, dem noch offenen Konzept zur Auslagerung während der Bauphase und der noch benötigten zusätzlichen Stellplätze, was weitere Kosten verursachen wird, wurde die Verwaltung beauftragt, doch einen Neubau zu prüfen. Angeregt wurde, einen evtl. Standort bei der Wörtelhalle zu untersuchen. Dieser Vorschlag wurde vom Gemeinderat inkl. Bürgermeister einstimmig angenommen.

Wie dieser Tage von der Verwaltung mitgeteilt wurde, wäre ein Neubau am jetzigen Standort der Wörtelhalle vom Gebäude her zwar möglich (mit 36 Stellplätzen, 5.000 qm Fläche), kommt lt. den Führungskräften von der Feuerwehr aber nicht in Frage wegen der Erschließung über die zu schmale Adlerstraße. Andere Flächen für einen Neubau bieten sich momentan nicht an.

CDU nominiert ihre Kreistagskandidaten im Wahlkreis Kuppenheim

Nominierungsveranstaltung im Ristorante Da Rosario in Kuppenheim wurden folgende CDU-Kandidaten für den Wahlkreis Bischweier/Kuppenheim/Muggensturm/Ötigheim gewählt:
Bürgermeister Frank Kiefer (Ötigheim), Erna Wetzel (Kuppenheim), Joachim Schneider (Muggensturm), Elmar Reichl (Bischweier), Walter Weber (Kuppenheim-Oberndorf), Birgitta Haller-Müller (Muggensturm) und Ralph Ganz (Ötigheim). Neben der Berichterstattung aus der Arbeit des Kreistages durch die beiden CDU-Kreisräte Frank Kiefer und Ralph Ganz über aktuelle Themen wie die Flüchtlingsintegration, Breitbandversorgung, Ausbau B462 mit Kleeblatt und gefordertem Autobahnanschluss Malsch/Muggensturm fand ein reger Austausch zu diesen Punkten statt. Die Wahl wurde durch die Landtagsabgeordnete Sylvia Felder durchgeführt. Bis zur Wahl sind gemeinsame Termine in den Gemeinden vor Ort geplant.

CDU nominiert ihre Kreistagskandidaten in Kuppenheim

Zu ihrer Nominierungsversammlung für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 treffen sich die CDU-Mitglieder aus Kuppenheim, Bischweier, Muggensturm und Ötigheim am Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.00 Uhr, im Ristorante Da Rosario in Kuppenheim. Unter den insgesamt 7 Kandidaten, die die CDU im Kreistagswahlkreis aufstellen kann, wollen die CDU-Gemeinderäte Erna Wetzel und Walter Weber für Kuppenheim und Oberndorf antreten.

Erna und Herrmann Wetzel für 25 Jahre KÖB geehrt

Beim Patrozinium der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian Kuppenheim am vergangenen Sonntag wurden die CDU-Gemeinderätin Erna Wetzel und ihr Ehemann Herrmann für 25 Jahre Leitung der katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) in Kuppenheim geehrt. In dieser Zeit hat sich die Bücherei zu einem Besuchermagneten entwickelt und erfreut sich über großes Interesse bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Mit 26 Mitarbeitern leiten sie mittlerweile ein kleines mittelständischen Unternehmen, und das alles in ihrer Freizeit.
Eine Würdigung erfuhr auch Marion Hagen, die ehemalige Vorsitzende des Kirchenbauvereins Kuppenheim, der sich in den vergangenen Jahren stark an der Finanzierung der Renovation unserer drei Pfarrkirchen und der Anschaffung der neuen Orgel beteiligt hat.
An dieser Ehrung nahmen auch eine Vielzahl der CDU- Gemeinderatskollegen sowie die Mehrzahl der CDU-Gemeinderatskandidaten für die Wahl am 26. Mai 2019 teil.
Mitte Februar 2019 wird die CDU Kuppenheim ihre Gemeinderatsliste aufstellen, auf der eine gute Mischung von bewährten Stadträten und Neulingen, Frauen und Männern, Bewerbern aus Oberndorf und Kuppenheim vertreten sein wird.