Kandidatenvorstellung: Jan Stefan

Jan Stefan

45, verheiratet, zwei Kinder

Beruf

Als Geschäftsführer von mehreren Unternehmen stehe ich jeden Tag vor zahlreichen Herausforderungen. Mein Umfangreiches Aufgabengebiet im Bereich Kunden und Mitarbeiter, als auch die Themen Energie, Digitalisierung, Rechtsfragen und Weiterentwicklung in Abläufen bis hin zu Planung von Neubauten und Erweiterungen gehören zu meinem täglich Brot. Sowie viele andere Aufgaben die in einem Unternehmen aufkommen.

Warum will ich Gemeinderat werden
Ich stelle mich zur Kommunal-Wahl am 09. Juni 2024, weil ein Bürgermeister in meinen Augen auch eine Firma führt. Hier würde ich gerne meine Erfahrungen mit einbringen und unterstützend wirken wollen, um unser schönes Kuppenheim weiter zu entwickeln und den Weg in eine sichere und für alle bezahlbare Zukunft zu führen.

Als zugezogener Ex-Murgtäler und einer der Ureinwohner des Pfaffenacker im Jahr 2009, haben wir bereits tolle Jahre in Kuppenheim erlebt und freuen uns auf hoffentlich noch viele weitere Jahre. Um hier, für unser aller Zukunft mitzugestalten trete ich an, um der Stadt was zurückzugeben, in dieser wir eine tolle Heimat gefunden haben.

Zu den Themen Wahlversprechen fehlt einem, als Neu-Kandidat, sicher noch der richtige Einblick für die Aufgabe nach der Wahl. Ich kann Ihnen aber versprechen, das ich mich, bei einer Wahl, ebenso intensiv in die Themen einarbeiten werde, wie ich es im täglichen Business auch selbst tue. Ich bin kein Freund von halben Sachen und hinterfrage vieles. Ich sehe es als nötig an, das die Energie für jeden bezahlbar bleibt, dies ist neben Lebensmittelpreisen eines der wichtigsten Themen der heutigen Zeit. Strom und Wärme sind große Kostentreiber, hier sollte man auch in Kuppenheim noch weitere möglichkeiten finden den Bürgern verschiedene Angebote zu unterbreiten.
Vieles wurde schon getan, aber es gibt immer Luft nach oben, das zählt auch für andere Bereiche, wie Jugendtreff, bezahlbare Wohnungen in benötigter Anzahl und auch die möglichkeiten für Firmen sich zu erweitern, um weitere Arbeitsplätze in Kuppenheim zu ermöglichen. Das aber auch für kleinere Betriebe nicht nur die großen Konzerne, der gesunde Mix macht es wie immer aus. Sicher, alleine kann man hier keine Berge versetzen, aber jeder Einzelne trägt zu einem weitblickenden Fortschritt bei und je besser und Erfahrener der Mix aller, desto besser und augewogener wird das Ergebnis, sodass es jedem weiterhilft. Eben das große ganze zählt, nicht einzelne Punkte und Meinungen.

Ich würde mich über Ihre Stimme sehr freuen und bedanke mich recht herzlich für Ihr Vertrauen in mein Person.